Dolinenweg Nennig

Leichter Regen rieselt auf die Blätter der Buche, unter der ich einen Unterstand gefunden habe. Das Rauschen der Kronen ist wie ein Lied und ich genieße die sauber gewaschene Luft, während ich an meinem warmen Tee aus der Thermoskanne nippe. Ab und an fallen dicke Tropfen auf den Waldboden, der das Wasser lautlos aufsaugt. Was passiert wohl auf dem Weg des Wassers in den Untergrund? Wie war das noch mit den Dolinen?

Lassen Sie sich vom Dolinenweg in die Welt des Kalksteins und der Kohlensäure entführen! Entdecken Sie während ihrer Wanderung interessante Karst-Erscheinungen an der Saarländischen Obermosel. Schattige Wälder, morastige Einsturzdolinen, sprudelnde Karstquellen und verwitterte Steine aus der Römerzeit warten am Wegesrand auf Sie. Der Dolinenweg führt Sie außerdem durch weite Wiesen, fruchtbare Felder und die Nenniger Weinberge. Genießen Sie die schönen Ausblicke und lernen Sie nebenbei mehr über Karst, kulturlandschaftliche Besonderheiten und geschichtliche Hintergründe der Region. Bei Regen lassen sich die Vorgänge besonders eindrucksvoll erleben. Es lohnt sich! Es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Zu Beginn verläuft der Weg an den Nenniger Weinbergen und Streuobstwiesen entlang, bevor er im weiteren Verlauf an mehreren Dolinen vorbeiführt.

Dolinen sind Hohlformen oder Senken im Boden, welche sich durch Lösungsvorgänge in kalkhaltigen Gesteinen - an der Obermosel in Muschelkalk- bilden. In einer dieser Dolinen ist ein Ponor (Schluckloch) entstanden, durch welches das Wasser abfließt. In der Felsstrasse, vom Marktplatz Nennig links hinter dem Marktbrunnen Richtung Wald leicht bergauf verlaufend, kommt das Wasser nach einer unterirdischen Reise als Karstquelle wieder ans Tageslicht. Früher wurde der Wasserlauf als Mühlenantrieb genutzt und dann in hochliegende Wasserleitungen über den Marktplatz geleitet.

Neben diesen naturgeographischen Besonderheiten bietet der Wanderweg auch Einblicke in die historische Entwicklung der Region. So führt er neben einem Gräberfeld im Laateswald auch am Nenniger Tumulus und dem Römischen Mosaik in Nennig vorbei.

Infos für Ihre Wanderung auf dem Dolinenweg

Startpunkt: Schloss Berg, Nennig
Länge: ca. 8 km
Reine Gehzeit: ca. 2 Std.
Anforderungen: Mittlere Kondition
Wanderung ideal bei Regenwetter, zum Verständnis des Wasserregimes im Karst
Markierung: schwarzer Punkt auf weißem Quadrat

Literatur-Tipp

NEULAND HEIMAT -  Entdeckungen im Saar-Mosel-Raum
Sonderband Perl und Umgebung (Schengener Eck)

In diesem Buch finden Sie eine ausführliche Beschreibung des Weges und interessante Informationen zu vielen anderen Wanderwegen im Dreiländereck. Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Perl, herausgegeben von Prof. Dr. Peter Moll und Christoph Becker.

Geographischer Verlag Saar-Mosel GVSM, Saarbrücken und Trier.
128 Seiten, 6,95 €; ISBN 3-00-018847-9 Sonderband Perl und Umgebung (Schengener Eck).

 

 

Schlafen, Camping, Essen

Finden Sie schnell Unterkünfte, Campingplätze und Restaurants.
Wählen Sie einfach den gewünschten Ortsteil und die Kategorie aus und klicken Sie auf Suchen.
Gastgeberverzeichnis als PDF

Ort Kategorie

Aktuelles