Aktuelle Detailseite

Nachlese zur 50-Jahr-Feier und zum 27. Intern. Floh- und Trödelmarkt 2019


 

Leider hat der Wettergott es ausgerechnet an unserem 50. Vereinsjubiläum und am 27. Floh- und Trödelmarkt nicht sonderlich gut mit uns gemeint. Nachdem die Jubiläumsfeier am Morgen und der Flohmarktauftakt noch bei trockenem und angenehm warmen Wetter über die Bühne gehen konnte, änderte sich das ab der Mittagszeit. Sehr viele Besucher waren schon da und ließen einen guten Markttag erwarten. Leider öffnete der Himmel dann um kurz nach eins seine Schleusen und verhagelte damit Händlern und Besuchern den Spaß.

Erstmals in der Geschichte unseres Marktes regnete es bald sehr stark und hörte auch bis zum Abend nicht mehr auf. Dazu kam der starke Wind, der ein Flanieren mit Regenschirm fast unmöglich machte. Viele Händler ohne schützenden Pavillon waren nass bis auf die Haut und bauten so schnell sie konnten ab. Gegen drei Uhr waren alle Stände weg und der Flohmarkt beendet. Für uns als Verein der Supergau. 5 Monate harte Arbeit und viel Stress in der Organisation endeten im wahrsten Sinne des Wortes im Regen. 

Am Vormittag, bei noch angenehmem Wetter, begrüßte Vorsitzender Thomas Hellbrück am Bürgerhaus viele Gäste aus den Gemeinden des Dreiländerecks, der Politik, den deutschen Botschafter in Luxemburg, Freunde aus der Touristik, Mitglieder und Gäste und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass so viele gekommen waren um gemeinsam mit dem Verkehrsverein das Jubiläum zu feiern. Der Bürgermeister von Remich und Vorsitzende des Remicher Syndicat l'initiative, Jacques Sitz und Bürgermeister Ralf Uhlenbruch aus Perl hatten gemeinsam die Schirmherrschaft übernommen und dies sehr gerne, wie sie in ihren Reden betonten. Dies zeige die besondere Verbundenheit der Menschen in Luxemburg und im Saarland.

Besonders freute sich Vorsitzender Hellbrück, Adelheid Sinn (geb. Zimmer) und Adolf Schmitt willkommen zu heißen, die den Verkehrsverein am 13. März 1969 mitgegründet hatten. Er gratulierte ihnen und übergab ihnen ein Geschenk.

Anschließend wurde der Flohmarkt von der neuen Moselweinkönigin Chiara I. und ihrer Prinzessin Mariella traditionell mit der alten Schiffsglocke  eingeläutet. Sie wünschten Gästen und Besuchern einen schönen und erlebnisreichen Markttag in Nennig. Die Concordia Live Band begleitete die Eröffnungszeremonie und unterhielt die Besucher den ganzen Vormittag über mit flotter Blasmusik. Ab Mittag spielte Frank Morel schöne Schlagermusik und trotzte damit auf der überdachten Bühne am Bürgerhaus dem Wettergott. Für richtiges Flohmarktfeeling sorgte auch in diesem Jahr, zumindest am Vormittag, wieder unser Freund Willy Engel mit seiner Drehorgel.

Ein herzliches Dankeschön richten wir an die Anlieger des Marktplatzes und der Anliegerstraßen für ihr Verständnis und eventuelle Unannehmlichkeiten, die sich bei einem so großen Event leider nicht immer verhindern lassen.

Mitarbeiter und Bauhof der Gemeinde Perl waren an den Tagen vor dem Flohmarkt und am Veranstaltungstag voll im Einsatz um für Sicherheit und eine gute Parksituation zu sorgen, Schilder und Absperrungen aufzustellen und zu kontrollieren. Auch die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Nennig, des DRK Weiten-Faha und des THW Perl/Obermosel waren wieder mit dabei um für den Notfall präsent zu sein. Sie waren vor allem nach dem Abbruch des Marktes bei der Verkehrsregelung der abfahrenden Händler gefragt. Ihnen allen gebührt unser herzlichster Dank.

Wir bedanken uns auch beim TUS Nennig und dessen Jugendabteilung, bei der Winzergilde und dem Musikverein Nennig  für ihre Bereitschaft, die Stände zu betreiben, wozu der Verkehrsverein wegen fehlender Helfer leider nicht mehr selbst in der Lage ist. 

Auch allen anderen Helferinnen und Helfer, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben, den Flohmarkt vorzubereiten ein herzliches Dankeschön. Vor allem seien an dieser Stelle die Einzeichner genannt, die bei Regen und Wind 220 Standnummern auf die Straßen und Plätze des Marktes gezeichnet haben.


 

 


Schlafen, Camping, Essen

Finden Sie schnell Unterkünfte, Campingplätze und Restaurants.
Wählen Sie einfach den gewünschten Ortsteil und die Kategorie aus und klicken Sie auf Suchen.
Gastgeberverzeichnis als PDF

Ort Kategorie

Aktuelles